Case Study: Erstellung eines zentralen Data Warehouses für Online-Marketing Aktivitäten

Aktualisiert: 6. Apr.

Heutzutage beschränken sich Marketingaktivitäten selten auf einen einzigen Kanal.

Google Ads, Facebook und Instagram sind nur drei aus den vielen Möglichkeiten, die Werbetreibende haben, ihre Sichtbarkeit im Web zu erhöhen. Die langfristigen Erfolge werden dazu oft mit Hilfe von Google Analytics und Google Search Console gemessen.


Doch für einen ganzheitlichen Überblick über alle Effekte, ist die Anbindung all dieser Datenquellen notwendig. Die Zusammenführung der Metriken und die Darstellung dieser Daten in einem zentralen Ort, spielt für die Analyse und Entscheidungsfindung eine große Rolle.

“Wir helfen Menschen, ihre Bewegungsfreiheit zu erhalten oder zurück zu erlangen.” (Quelle: https://www.ottobock.com/de/)

Genau damit wollten wir unserem Kunden Ottobock helfen. Gemeinsam haben wir nicht nur manuelle Prozesse automatisiert, um Aufwände und Fehler bei der Erstellung des Reportings zu vermeiden, sondern auch zusätzliche Insights generiert, um Kennzahlen sowohl quantitativ als auch qualitativ bewerten zu können. 


Umgesetzt haben wir das Projekt mit Hilfe von Cloud Services innerhalb der Google Cloud. Wie genau wir diese Herausforderung angegangen sind, lest ihr in der folgenden Case Study:


Peaks&Pies Case Study Ottobock
.pdf
Download PDF • 947KB


80 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen